Dystopia

on

Was ist das eigentlich für eine Welt, in der wir leben? Ist sie die beste aller Welten? Wie leben wir, oder vielmehr: Wie wollen wir leben? Diesen Fragen stellt sich das ArtEast Theater Bamberg in der Spielzeit 2019/20. Unter dem Motto Dystopia untersucht das Theater, von unserer Gegenwart ausgehend, verschiedene Zukunftsszenarien, die mal heiter-satirisch, mal düster und tragisch, aber immer mit einem negativen Vorzeichen ausgemalt werden. Scheinen diese Welten auf den ersten Blick in einer fernen Zukunft zu liegen, wurzeln sie doch tief in unserer Gegenwart und Vergangenheit.

So nimmt der Postdramatiker Vladimir Sorokin in seinen Stücken Dostojevskij-Trip und Krautsuppe, tiefgefroren zwei Entwürfe totalitärer Regime in den Blick, die das ArtEast Theater in dieser Spielzeit auf die Bühne bringen wird. Einerseits führt der erste Teil des Zwillingsstückes in eine Dystopie, in der Literatur und damit Kulturtradition zum verbotenen Genuss werden. Andererseits herrscht im zweiten Teil eine Öko-Diktatur, die die Sammlung und Verbreitung bestimmter Kochrezepte zum subversiven Akt macht.
Andrej Salamatovs Novelle G ist Traum und Wahnsinn zugleich. Die vom ArtEast Theater eingerichtete Bühnenfassung eröffnet eine fantastische Welt, die jedoch ohne Niedlichkeit und Schönheit auskommt: Denn Blauschimmel und Panzerkolonnen erklimmen die Straßen und verzerren die gefällige Realität.

Auch in dieser Spielzeit laden wir unser Publikum herzlich zu den kulturellen Abenden des SalonVinaigrette ein. In einem lockeren Rahmen präsentiert das Ensemble unterhaltsame Szenen vor einem osteuropäischen Hintergrund.

Wir freuen uns auf euch!

ArtEast Theater Bamberg