P.o.P – primitiv oder pathetisch?

SalonVinaigrette – slavische Kulturreihe | 8. Februar ’19 | Balthasar | Eintritt frei

Innerhalb eines kurzen Rahmenprogramms sind alle Grenzen des konventionellen Theaters gesprengt. Jeder Text, jeder Ausschnitt, ja auch Einzeiler können hier ihren wertvollen Auftritt haben.
Ziel des Projekts ist es, eine Bühne zu schaffen, auf der thematische Schwerpunkte aus unterschiedlichen künstlerischen und kreativen Wegen betrachtet werden. Die Akteure können eigene Texte darbieten, Lieder singen, Lyrik rezitieren, Szenenausschnitte darstellen, Kurzfilme, Musik, bildende Kunst und andere Formen einbringen und so das Programm anreichern.
Der erste Abend steht unter dem Motto „P.o.P – primitiv oder pathetisch?“ und hinterfragt so ein kulturelles Phänomen zu dem sich die Geister spalten können. Der Begriff des Pop als uns geläufiger, erstreckt sich zwar zunächst auf die musikalische Ebene. Doch auch als kulturelle Strömung (Popkultur), literarischer Begriff (Popliteratur) oder als Kunstrichtung (PopArt) finden wir den Begriff in unserem Umfeld.
Wie sich Vorurteile gegenüber dem Begriff aufheben oder bestätigen lassen, wollen wir an diesem Abend künstlerisch hinterfragen.
Für kleine Snacks und Getränke stehen unsere professionellen Caterer und Barkeeper bereit.